Fashion-Styling: Lektion 1

Die Formel für den Erfolg des Stylisten:

Es ist von großer Bedeutung, sich in einem sehr breiten Rahmen zu qualifizieren. Der Schwerpunkt liegt in den Möglichkeiten, sich den Bedürfnissen anzupassen, die durch Veränderungen und zeitgemässe Entwicklungen geprägt werden. Egal ob groß, klein, dick, dünn, gelb oder lila – du darfst dein Thema niemals aus den Augen lassen. Selbstverständlich ist einem die eigene Note sehr wichtig, jedoch sollte die Professionalität an erster Stelle stehen. Dein weit gefächertes Wissen über Marken, Stoffe, Hersteller und Kontakte bieten dir eine optimale, umgehende Visualisierung deiner Styling-Vorstellungen.

  • Fitting (Anstecken) kann selbst bei der größten Unproportionalität die Lösung sein
  • Farblehre und Komplimäntär-Kontraste
  • Aktuelle und modische Trends verfolgen
  • evtl. in der Modebranche arbeiten

Fühle dich frei mir ein paar Zeilen zu schreiben, egal ob Kritik oder Anregung. Alles ist willkommen und vergiss nicht meinen Beitrag zu teilen, wenn dir meine Informationen gefallen. Deine Anna Krukover.

Ich weiß aus eigener Erfahrung, wie schwer es sein kann, wenn der Prozess der Bildgestaltung für das jeweilige Thema durch strittige Punkte die kollektiven Bemühungen der Arbeit gefährden könnte. Ein Alptraum! Panik! Daher sollte es in deinem eigenem Interesse liegen, keine Schwierigkeiten bei der Anpassung zu haben. Die Kenntnis im Fitting, der Farblehre, deines Grundwissens und deine Ruhe bringen dir nicht nur eine Lösung, sondern auch den verdienten Respekt.